Sehr kurze Lieferzeiten
Angebote innerhalb eines Arbeitstages
Produktion schon ab 1 Stück
Hotline 0800 2338 2338

Zahnriemen mit Nocken Aufschweißprofil & Mitnehmer


Riemen mit Nocken ermöglichen einen formschlüssigen Transport von Stückgut und Kleinteilen. Daher werden Mitnehmernocken in ihrer Geometrie exakt an Form und Größe des jeweiligen Transportguts angepasst.Sehr häufig werden Zahnriemen als Träger für die Nocken eingesetzt. Prinzipiell lässt sich jedoch jede Art von Grundriemen mit Nocken bestücken, also auch Poly-V-Riemen oder Bänder.

Zahnriemen mit Nocken Aufschweißprofil & Mitnehmer
Riemen mit Nocken Aufschweißprofil & Mitnehmer
Zahnriemen mit PU Nocken Aufschweißprofil & Mitnehmer
Zahnriemen mit aufgeschweißten PU Nocken Aufschweißprofil,  Mitnehmer  Einlegern

Anfrageformular

oder Telefon 0800 2338 2338 & Mail anfrage@alphabelt.de

Herstellung der Nocken

Nocken werden in der Regel aus PU gefertigt und per Spritzguss geformt. Für unser umfangreiches Nockensortiment stehen mittlerweile einige Tausend verschiedene Formen zur Verfügung, die laufend um weitere Varianten ergänzt werden. Selbstverständlich produzieren wir auf Wunsch kundenspezifische Nocken nach Ihren Vorgaben. Auch individuelle Kleinserien stellen wir gerne her. Hierbei greifen wir gegebenenfalls auf die Fertigung per Hand oder 3D-Druck zurück.

 

Aufschweißen der Nocken auf den Riemenrücken

Zur dauerhaften Befestigung werden die Nocken direkt auf den Rücken des Transportriemens geschweißt. Dabei sind die Abstände von Nocke zu Nocke völlig frei wählbar. Sie können bei Bedarf zahnsynchron ausgeführt werden, dies ist jedoch nicht zwingend notwendig.

 

Wechselnocken

Neben dauerhaft verschweißten Nocken stehen alternativ mehrere Systeme für Wechselnocken zur Verfügung. Zum Einsatz kommen diese, wenn eine schnelle und flexible Anpassung der Nocken an unterschiedliche Transportgüter notwendig ist. So können mit nur einem Riemen verschiedene Teile transportiert werden. Selbst in eingebautem Zustand des Riemens lassen sich Wechselnocken zügig und unkompliziert austauschen. Außerdem erlaubt ein Wechselnockensystem den Einsatz von Nocken aus Werkstoffen, die nicht mit dem Riemenmaterial verschweißbar sind, wie zum Beispiel Metall. Zur Befestigung stehen mehrere Optionen zur Auswahl. Allen gemeinsam ist eine flexible Positionierung der Nocken auf dem Trägerriemen, die jedoch immer an die Zahnteilung gebunden ist. Folgende Typen sind erhältlich:

 

Schraubnocken mit Passfedern

Dieses Schraubnockensystem, auch „Typ - N“ genannt, basiert auf Passfedern, die in die Zähne des Zahnriemens eingelassen sind. Je nach Breite der Passfedern sind diese mit einer bestimmten Anzahl an Einschraubgewinden versehen, mit welchen der Wechselnocken verschraubt wird. Nach einem ähnlichen Prinzip sind ATN-Systemriemen aufgebaut, die wir auf Wunsch ebenfalls liefern.

 

Schraubnocken mit Einlegeschienen

Schraubnocken für Einlegeschienen oder Schraubnocken „Typ - M“ werden mit Schienen verschraubt, die jeweils einen gesamten Zahn ersetzen. Bei der Herstellung werden an den Stellen, an denen Nocken befestigt werden sollen, die Zähne entfernt und durch Einlegeschienen aus Messing, Kunststoff oder in Sonderfällen auch aus Edelstahl ersetzt. Die Einlegeschienen weisen mehrere Einschraubgewinde auf, die als Basis für die Wechselnocken dienen.

 

Wechselnocken mit Magnetsystem

Eine relativ neue Methode ist die Befestigung der Nocken mittels eines Magnetsystems. Hierbei kommen Neodym Magnete zum Einsatz, die eine extreme Haftkraft bei sehr geringem Platzbedarf bieten. Die Magnete werden direkt in den Zahnriemen eingelassen. Die ebenfalls magnetisch ausgeführten Nocken können nun einfach aufgesteckt und wieder abgenommen werden. Dieses System ermöglicht im Vergleich zu anderen Wechselsystemen den schnellsten und einfachsten Austausch der Nocken.

 
Zahnriemen mit PU Nocken Aufschweißprofil,  Mitnehmer  Einlegern
Zahnriemen mit PU Nocken Bürsten
Zahnriemen mit PU Fächernocken
Zahnriemen mit PU Nocken, Mitnehmer zum schrauben

.

Nocken-Sonderformen


Fächernocken

Bei Fächernocken handelt es sich um längliche, sehr flache Nocken aus glasfaserverstärktem PU, die in engen Abständen auf dem Grundriemen befestigt werden. Eingesetzt werden sie zum Transport flacher, leichter Produkte wie beispielsweise Briefumschläge, Babywindeln oder Damenbinden.

 

Federnocken

Federnocken werden für den Transport von Produkten eingesetzt, die sehr empfindlich sind oder Abweichungen in ihrer Dicke aufweisen. Beispiele hierfür sind Kekspackungen oder Teebeutel. Federnocken werden produktspezifisch angepasst und stehen in verschiedenen Härtegraden von 60 bis 90 Shore zur Verfügung.

 

Nocken mit Borsten

Für das schonende Handling von besonders sensiblen Gütern wie beispielsweise Textilgewebe eignen sich Nocken mit Borsten. Die Höhe der Borsten, das Borstenmaterial und der Abstand der Nocken zueinander sind beliebig wählbar.

 

Nocken mit Teflon-Beschichtung

Für Anwendungen, bei denen eine besonders geringe Reibung, eine antiadhäsive Oberfläche oder eine erhöhte Beständigkeit gegen Chemikalien gewünscht werden, haben wir Nocken mit integrierter Teflon-Beschichtung im Sortiment.

Kontaktformular
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz *