Sehr kurze Lieferzeiten
Angebote innerhalb eines Arbeitstages
Produktion schon ab 1 Stück
Hotline 0800 2338 2338

Werkzeugmaschinen


Bei der Fertigung von Werkstücken, sei es auf CNC-Maschinen oder konventionellen Werkzeugmaschinen mit manueller Steuerung, müssen oft Toleranzen von wenigen Mikrometern eingehalten werden. Daher ist es unerlässlich, dass die hier eingesetzten Antriebssysteme höchste Präzision gewährleisten. Sowohl in den Spindelantrieben der Werkzeuge als auch in den Linearantrieben zur Positionierung von Werkzeug und Werkstück zueinander werden häufig Zahnriemen eingesetzt, die einen effizienten Betrieb bei gleichzeitig geringem Wartungsaufwand sicherstellen sollen.

Alphabelt Zahnriemen  Riemen für Werkzeugmaschinen
Mithilfe von verschiedenen Materialien für Riemenkörper und Zugträger sowie einer Vielzahl an unterschiedlichen Beschichtungswerkstoffen können wir ganz individuell auf die Wünsche unserer Kunden eingehen. Alphabelt setzt hier verstärkt auf Sonderzahnriemen, die optimal auf die jeweiligen Antriebsaufgaben abgestimmt sind.

 

Alphabelt-Zahnriemen für den Antrieb von Werkzeugspindeln

Für eine präzisen und wiederholgenauen Spindelantrieb bei hohen Leistungen und Geschwindigkeiten, schwankenden Temperaturen und abrasiven Medien müssen alle Bestandteile des Antriebsriemens perfekt aufeinander abgestimmt sein.

 

Riemenkörper

Für eine hohe Temperaturbeständigkeit und eine gute chemische Beständigkeit des Zahnriemens, beispielsweise beim Kontakt mit Kühl- oder Schmiermitteln, sorgt der Riemenkörper. Dieser kann aus PU oder Neopren hergestellt werden, für Hochleistungsantriebe werden aber immer häufiger auch HNBR-Elastome verwendet. Diese sind etwas weicher und dämpfen Vibrationen besser ab, was ein insgesamt ruhigeres Laufverhalten und eine geringere Geräuschentwicklung zur Folge hat. Außerdem müssen geeignete Riemenwerkstoffe eine hohe Biegewilligkeit aufweisen, um eine hohe Lebensdauer des Riemens zu gewährleisten.

 

Zugstränge

Um den Wartungsaufwand des Antriebs zu minimieren und auch bei hohen Beschleunigungs- bzw. Verzögerungskräften eine gleichbleibende Präzision zu liefern, sollten die eingesetzten Riemen eine möglichst gute Längenstabilität aufweisen. Diese Aufgabe fällt den Zugsträngen zu, die meistens aus Aramid, Kevlar, Stahl oder Karbonfasern gefertigt werden.

 

Beschichtung der Zähne

Zum Schutz der Verzahnung gegen Abrieb und Verschleiß stehen verschiedene Beschichtungen zur Verfügung. Dazu gehören beispielsweise Nylongewebe, die die Reibung reduzieren und gleichzeitig Geräuschemissionen verringern, oder abriebfeste und ölbeständige Beschichtungen aus PVC.

 

Alphabelt-Zahnriemen für Linearantriebe in Werkzeugmaschinen

Linearantriebe setzen die Drehbewegungen der Stellmotoren in lineare Bewegungen um, die in Werkzeugmaschinen zur Positionierung des Werkzeugs beziehungsweise des Werkstücks genutzt werden. Ähnlich wie bei Riemen, die für Spindelantriebe eingesetzt werden, müssen auch Riemen für Linearantriebe unter schwierigen Bedingungen möglichst längenstabil bleiben, um eine extrem präzise Positionierung im Tausendstel Millimeterbereich und eine verlässliche Wiederholgenauigkeit zu garantieren. Verschleißfestigkeit und eine hohe Flexibilität des Riemenwerkstoffs verlängern auch hier die Lebensdauer der Riemen und erhöhen die Effizienz der Maschine. In Absprache mit unseren Kunden und einer genauen Analyse der Einsatzbedingungen entwickeln wir maßgeschneiderte Zahnriemen für anspruchsvolle Positionieraufgaben.
Kontaktformular
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz *