Sehr kurze Lieferzeiten
Angebote innerhalb eines Arbeitstages
Produktion schon ab 1 Stück
Hotline 0800 2338 2338

Papier- und Druckindustrie


Die Papier- und Druckindustrie umfasst ein sehr weites Feld an Aufgaben. Querschneider, Förderer und Palettierer, Bogendruck- und -falzmaschinen, Sammelhefter, Klebe- und Bindemaschinen sowie Maschinen zur Herstellung von Briefumschlägen und Blöcken sind typische Komponenten einer Anlage. Allen gemeinsam ist der Bedarf an leistungsfähigen Riemen und Transportbändern. Eine besondere Herausforderung ist hierbei die hohe Geschwindigkeit, mit der die Papierbahnen die einzelnen Anlagenteile durchlaufen. Auch die starke Abrasivität von Papier und Karton stellt hohe Ansprüche an die eingesetzten Riemenwerkstoffe.


Alphabelt Zahnriemen  Riemen Bänder Druckindustrie Papierindustrie
Alphabelt verfügt sowohl in der Konstruktion als auch in der Fertigung von Zahnriemen über das nötige Know-how, um eine optimale Lösung für jede Aufgabenstellung zu realisieren. Aus einer breiten Palette von zur Verfügung stehenden Werkstoffen können wir die jeweils am besten geeigneten Materialien für Riemen und Beschichtung auswählen und gegebenenfalls miteinander kombinieren. Gerne fertigen wir bei Bedarf auch Einzelstücke an.

 

Beispiele für spezielle Werkstoffe und Techniken, die Alphabelt in der Papier- und Druckindustrie einsetzt:


Beschichtungen mit unterschiedlichen Reibkoeffizienten

Durch unterschiedliche Beschichtungen lassen sich Transportriemen je nach Anwendungsfall mit glatten oder griffigen Oberflächen ausstatten. Damit können die Mitnahme- und Ablöseeigenschaften optimiert werden. So werden beispielsweise bei Einzugsriemen oder Zuführbändern für bedrucktes Papier hohe Reibkoeffizienten benötigt, die auch bei hohen Geschwindigkeiten eine zuverlässige Positionierung gewährleisten. Gleichzeitig müssen die Oberflächen des Transportguts möglichst geschont werden.

 

Auflagen aus abriebbeständigem Gewebe

Zahnriemen können zum Schutz vor starker Abrasion mit einer zusätzlichen Polyamid-Gewebe-Auflage auf der Zahnseite (PAZ) versehen werden, die eine besonders hohe Abriebbeständigkeit aufweist. Auch für den Riemenrücken (PAR) ist eine solche Beschichtung erhältlich.

 

Lochungen für Vakuumanwendungen

Riemen mit Vakuumtaschen eignen sich hervorragend für den markierungsfreien Transport von Papier. Die Taschengeometrien können individuell nach Kundenvorgabe gestaltet und in ein beliebig wählbares Beschichtungsmaterial gefräst werden. Auf der Zahnseite werden mittig Zähne vom Zahnriemen entfernt, sodass ein Saugkanal entsteht.

 

Zahnriemen mit Edelstahlborsten

Beim Laserschneiden von Karton- und Papierbogen sorgen auf den Zahnriemen aufgebrachte Borsten aus Edelstahl für den nötigen Abstand zwischen Riemen und Transportgut. Außerdem bilden sie einen rutsch- und abriebfesten Transportbesatz. Die Borsten können wahlweise senkrecht oder schräg angeordnet werden.

 

LCN-Beschichtung

Diese spezielle Beschichtung punktet mit einer besonders hohen mechanischen Belastbarkeit und Abriebbeständigkeit. Im Vergleich zur Linatex-Beschichtung ist sie druck- und temperaturbeständiger, besser verarbeitbar und kann direkt mit dem Zahnriemen verschweißt werden.

 

Zugträger mit geringer Dehnung

Ist eine möglichst geringe Dehnung der Zahnriemen unter Last gefragt, kommen in Hochleistungsriemen spezielle Zugträger aus Polyester oder Aramid zum Einsatz.

 

Aufgeschweißte Nocken

Zur Realisierung formschlüssiger Transportaufgaben können Nocken in beliebiger Form auf den Rücken des Zahnriemens geschweißt werden. Der Abstand zwischen den Nocken ist frei wählbar und kann bei Bedarf auch zahnsynchron ausgeführt werden. Beim Transport von Briefumschlägen beispielsweise kommen Fächernocken aus glasfaserverstärktem PU zum Einsatz.
Kontaktformular
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz *